SYSTEMISCHE BERATUNG (DGSF)

Termine der Weiterbildung in München ab Frühjahr 2023

Die Weiterbildung „Systemische Beratung“ besteht aus zwei Abschnitten mit den Seminaren und Inhalten:

Die Weiterbildung findet als DGSF zertifizierte Weiterbildung im entsprechenden strukturellen Rahmen statt.

Die „Systemische Beratung“ ist die Grundlagenweiterbildung für den Systemische Therapie (DGSF) / Abschnitt III und „Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie (DGSF)“ und Systemische Supervision (DGSF)

WEITERBILDUNGSZEITRAUM UND KOSTEN

Abschnitt I / Abschnitt II

Die beiden Abschnitte umfassen jeweils einen Zeitraum von 12 Monaten. Die Teilnahmekosten verstehen sich inkl. Supervision und Selbsterfahrung und werden in Monatsraten eingezogen.
Die Teilnahme an einem ersten Seminar verpflichtet nicht zur Teilnahme am gesamten Weiterbildungsabschnitt I. Die Teilnahme am Abschnitt I verpflichtet nicht zur Teilnahme an einem weiteren Abschnitt.

ZERTIFIZIERUNG

Nach erfolgreichem Abschluss des ersten Weiterbildungsabschnitts erfolgt eine Teilnahmebescheinigung über Inhalt und Umfang der absolvierten Weiterbildung in Systemischer Beratung durch die Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung (GST). Der erste Abschnitt wird entsprechend den Kriterien des deutschen Berufsverbandes für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) als Weiterbildungsjahr anerkannt.

Eingangsvoraussetzungen / Zertifizierung „Systemischer Berater*in“

Die ausführliche Beschreibung der Eingangsvoraussetzungen siehe DGSF. Ausnahmen sind in begründeten Einzelfällen möglich und können zB. im Anschluß an den Infoabend geklärt werden.

Vorteile der DGSF-Zertifizierung

FAQ-Liste zur DGSF-Zertifizierung

ANMELDE- UND TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Die vom Dachverband DGSF anerkannten und zertifizierten Weiterbildungen finden gemäß den Richtlinien der DGSF statt.

Ausnahmen (zB. Ausnahme bei Therapie) sind in begründeten Einzelfällen möglich.

Die Anmeldung ist nur dann gültig, wenn Sie uns mit der schriftlichen Anmeldung eine Erlaubnis zum Einzug der Seminargebühr durch Abbuchung erteilen. Die Abbuchung der mtl. Gebühr erfolgt zu Beginn/Mitte des Monats (max. 4 Wochen vor dem Seminar). Evtl. entstehende Kosten bei Nichtdeckung (Bankgebühren, etc.) trägt die/der Aus- bzw. Weiterbildungskandidat(in), bzw. werden ihr/ihm durch die GST in Rechnung gestellt. Ab dem 1. Januar 2002 gelten ausschließlich die angegebenen Preise in Euro.

Mit der Bestätigung des Aus- bzw. Weiterbildungsplatzes durch das jeweilige Organisationsbüro der GST wird die Reservierung verbindlich.

Datenschutz (Art. 18 Bay. DSG): Die Teilnehmer erklären sich einverstanden mit der Aufnahme ihrer Adresse in eine Teilnehmerliste, die nicht an Dritte weitergegeben werden wird.

Die Seminare sind keine Therapie und können/wollen eine solche nicht ersetzen: Jede Person nimmt an den Aus- und Weiterbildungsseminaren der GST in eigener Verantwortung teil und bestätigt, dass gegen die Teilnahme keine gesundheitlichen Bedenken bestehen. Aus evtl. psychischen / physischen Folgen können keinerlei Ansprüche geltend gemacht werden. Mit der Unterschrift auf der Anmeldung wird diese Bedingung ebenfalls akzeptiert.

Das erste Seminar dient als Orientierungsseminar, sowohl für den Teilnehmer also auch das jeweilige GST-Institut (dieses behält sich das Recht vor, mit einem einzelnen Teilnehmer nach dem ersten Seminar ein Gespräch zu führen bzgl. dessen „psychischer Stabilität“ (u.a. ICH-Stärke, Kritikfähigkeit) um gemeinsam zu entscheiden, ob eine Teilnahme an der Weiterbildung im Moment sinnvoll ist. Weitere Details siehe AGB

RÜCKTRITTSREGELUNG
Ein schriftlicher Rücktritt von den Aus- bzw. Weiterbildungen ist bis 7 Tage nach dem ersten Seminar möglich, wobei das erste Seminar nicht zur Teilnahme an der weiteren Weiterbildung verpflichtet. Bei einem späteren Rücktritt wird die gesamte Weiterbildungsgebühr berechnet.

Bei einem Rücktritt vor dem ersten Seminar kann die Gebühr für das erste Seminar nur dann erstattet werden, wenn der für Sie reservierte Seminarplatz durch eine/n Ersatzteilnehmer/in besetzt werden kann.

Weitere Details siehe AGB

Bei Interesse für ein persönliches Kennenlernen können Sie gerne am Infoabend teilnehmen.

DGSF-Weiterbildung

Dauer // Ablauf
Die Weiterbildung „Systemische Beratung“ erstreckt sich über ca. 24 Monate, aufgeteilt in zwei Abschnitte. Begleitend zu den Seminaren werden feste Triaden gebildet, die sich über den gesamten Weiterbildungszeitraum treffen.

570 Lehreinheiten insgesamt:

  • 220 UE Theorie und Methoden
  • 100 UE Supervision
  • 100 UE Selbsterfahrung
  • 80 UE Intervision
  • 70 UE Praxis

Struktur:

7 Theorie-/Methoden Seminare
5 Supervisionsseminare
2 Seminare zur Selbsterfahrung


Weiterbildungskosten
€ 5.760,- (2.880,- je Abschnitt/Jahr, steuerfreie Leistung nach § 4 Nr. 21a bb UStG.). Diese Gebühr inkl. Supervision und Selbsterfahrung, ein monatliches Lastschriftverfahren ist möglich. Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung (im Seminarhaus im zweiten Jahr) sind darin nicht enthalten.

Die Weiterbildung kann bei einer entsprechenden Begründung u.a. durch das Arbeitsamt (s. Weiterbildungsförderung) gefördert werden.

Das erste Seminar dient als Orientierungsseminar, ein Rücktritt ist bis 7 Tage nach dem ersten Seminar möglich. Die Teilnahmekosten betragen dann (bzw. bei vorzeitigem Rücktritt) nur € 400,-. Die Weiterbildungsgebühren können in Monatsraten bezahlt werden.

Die Weiterbildung kann bei einer entsprechenden Begründung u.a. durch das Arbeitsamt (s. Weiterbildungsförderung) gefördert werden.

Orte
Die inhaltlichen Seminare und die zweitägigen Supervisions- Seminare finden in den Seminarräumen in München statt.

Ab dem zweiten Abschnitt finden max. 2 Seminare im Seminarhaus bei München statt (zzgl. Kosten ab ca. 95,- pro Tag).

Besonderheiten

  • Der Teilnehmer beginnt bereits während der Weiterbildung live zu arbeiten.
  • Die Vermittlung der Lehrinhalte in den Seminaren erfolgt praxisnah und erfahrungsorientiert: Die Seminare beinhalten einen hohen Selbsterfahrungsanteil. Wir arbeiten viel szenisch, psycho-dramatisch und gestaltend, humorvoll und prozessorientiert.
  • Wir verbinden die systemischen Ansätze mit der eigenen Lebens- und Lerngeschichte der Weiterbildungsteilnehmer.

Zertifizierung
Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung kann eine Zertifizierung zum „Systemischen Berater (DGSF)“ beim Dachverband DGSF beantragt werden.

Die ausführliche Beschreibung der Eingangsvoraussetzungen siehe DGSF.

Ausnahmen sind in begründeten Einzelfällen möglich.

Vorteile der DGSF-Zertifizierung

FAQ-Liste zur DGSF-Zertifizierung